Aktuelles

Erneut Lieferant des Jahres

28 Juli 2020
Eric Joos

Bernd Weckenmann (im Bildvordergrund rechts), Vice President Purchasing der ElringKlinger AG, überreicht die Auszeichnung zum Lieferanten des Jahres 2019 an Ralf Doll, Geschäftsführer der Langer GmbH & Co. KG (Foto: Langer)

Langer erhält erneut Award als bester Lieferant

Im Beisein der Mitarbeiter in der Spritzgussfertigung und einer Delegation des Automobilzulieferers ElringKlinger hat Bernd Weckenmann, Vizepräsident des Einkaufs bei ElringKlinger, den Award an Langer-Geschäftsführer Ralf Doll übergeben.

Bereits zum zweiten Mal, nach 2018, ist die Firma Langer mit dem Preis als bester Lieferant im Bereich Komponenten des Jahres ausgezeichnet worden. Verliehen wurde der Preis von ElringKlinger, einem international als Automobilzulieferer tätigen börsennotierten Unternehmen mit Sitz in Dettingen bei Reutlingen. Eine vierköpfige Delegation des Unternehmens war in Illmensee zu Gast, um die Auszeichnung persönlich zu überbringen und sich über den aktuellen Stand zu informieren. „Wir haben unsere Zulieferer und deren Zuverlässigkeit und Qualität ausführlich unter die Lupe genommen und kamen zu dem Ergebnis, dass Langer erneut verdient den ersten Platz einnimmt“, sagte Bernd Weckenmann, Vizepräsident des Einkaufs bei ElringKlinger, bei der Übergabe des Awards. Dabei erwähnte er gegenüber der anwesenden Belegschaft, dass ElringKlinger jährlich nur zwei Awards, einen im Bereich Rohmaterial und den anderen im Bereich Komponenten, zu vergeben hat und dass es in der Firmengeschichte ElingKlinger erstmalig vorkam, dass ein Unternehmen bei über 1000 Zulieferer gleich zweimal hintereinander diesen Preis verliehen bekam.

Umso stolzer zeigte sich Geschäftsführer Ralf Doll und bedankte sich bei der anwesenden Belegschaft für deren geleistete Arbeit, denn dieser Preis, so Ralf Doll, zeige das Engagement jedes Einzelnen und des Teams in Summe. Gleichzeitig bedankte sich Doll bei ElringKlinger für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und nahm den Preis als Ansporn diesen nun ein drittes Mal in Folge anzusteuern entgegen.

Die Preisverleihung fand in der neuen 2500 Quadratmeter umfassenden Lagerhalle statt, welche sich noch im Bau befindet aber voraussichtlich im September bezugsfertig sein wird. Die später mit Hochregallager ausgestattete Halle wird zukünftig den wachsenden Bedarf an Lagerkapazität für Fertigwaren und Material decken. Hierfür investierte das Unternehmen rund drei Millionen Euro am Standort in Illmensee.

 

Quelle: Schwäbische.de vom 19.07.20