Aktuelles

"Lieferant des Jahres" aus SZON

06 Juni 2019
Eric Joos

Im Beisein der Mitarbeiter in der Spritzgussfertigung und einer Delegation des Automobilzulieferers Elring Klinger überreicht Bernd Weckenmann, Vizepräsident des Einkaufs bei Elring Klinger (Mitte links) den Award an Langer-Geschäftsführer Ralf Doll. (Foto: Anthia Schmitt)

Langer erhält den Elring Klinger Lieferanten Award

Erstmals in ihrer 44-jährigen Firmengeschichte ist die Firma Langer mit einem Preis als bester Lieferant des Jahres ausgezeichnet worden. Verliehen wurde der Preis von Elring Klinger, einem international als Automobilzulieferer tätigen börsennotierten Unternehmen mit Sitz in Dettingen bei Reutlingen. Eine Delegation des Unternehmens war in Illmensee zu Gast, um die Auszeichnung zu überbringen und sich über das Werk zu informieren. „Wir haben unsere Zulieferer und deren Zuverlässigkeit und Qualität ausführlich unter die Lupe genommen und kamen zu dem Ergebnis, dass Langer den ersten Platz einnimmt“, sagte Bernd Weckenstein, Vizepräsident des Einkaufs bei Elring Klinger, bei der Übergabe des Awards.

Bei Langer ist man stolz auf die Auszeichnung, denn Elring Klinger ist mit zehn Prozent Umsatzanteil keiner der ganz großen Kunden. „Eine Bestätigung, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagte Geschäftsführer Ralf Doll. Überreicht wurde der Preis übrigens in der Produktionshalle, denn die Mitarbeiter der Spritzgussfertigung sollten Anteil haben an dem Erfolg. Sie erhielten deshalb auch ein besonderes Lob von Doll. „Sie haben Ihr letztes Hemd gegeben, um in dieser Qualität zu fertigen. Die Auszeichnung ist Ihr Verdienst“, dankte er. Und: „In dieser Richtung soll es weitergehen.“

Im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ berichtete Doll später, dass die Langer Group jährlich eine Umsatzsteigerung von einer Million Euro im auch weiterhin wachsenden Bereich Spritzguss erzielt.

Neben diesem Standbein ist das Unternehmen im Bereich der Prototypen-Fertigung für die Automobilindustrie und im Formenbau für große und kleine Fertigungsserien sowie im Prüfmittel- und Lehrenbau tätig. Mit 206 Mitarbeitern erwirtschaftet die Langer Group einen Jahresumsatz von 24 Millionen Euro. „Wir erwarten ein weiteres Wachstum“, sagte Doll.

Händeringend wartet er deshalb auf die Baugenehmigung für eine 2500 Quadratmeter große Lagerhalle, die nächstes Jahr im Frühsommer in Betrieb genommen werden soll. Außerdem ist der Bau einer Halle für Fräsarbeiten in der Planung. Weiteres Personal wird angesichts dieser erfolgreichen Entwicklung natürlich auch eingestellt, hauptsächlich in der Montage und in der Logistik.

Quelle: Schwäbische.de vom 21.05.19